Aktuelle Informationen rund um TYPO3

Flexible Inhaltselemente kategorisieren

Besonders komfortabel bei der Arbeit mit TemplaVoila! ist der Einsatz von Flexiblen Inhaltselementen (FCE). Jeder, der mal eine TYPO3 Webseite mit sehr viele verschiedenen FCEs gebaut hat, kennt jedoch das Problem, dass die Liste der FCEs beim Anlegen eines Inhaltselements sehr lang wird und die Bedienung dadurch etwas umständlich. Deswegen bietet es sich an, die FCEs nach ihrer Art in Tabs zu kategorisieren. Dies kann man wie folgt in TYPO3 umsetzen.

Der Ausgangspunkt ist dabei der “newContentElement”-Wizard von TemplaVoila. Erreichbar ist dieser in der Seiten-TS-Config:

  1. tmp.wizards < templavoila.wizards.newContentElement.wizardItems
  2. templavoila.wizards.newContentElement.wizardItems >

Benutzt wird das temporäre Objekt um die Anpassungen an das ursprüngliche Objekt zu übergeben.

  1. templavoila {
  2.   wizards.newContentElement {
  3.     wizardItems {
  4.       # Tab: "Typical page content"
  5.       common < tmp.wizards.common
  6.       # shorten tab label (width is limited)
  7.       common.header = Typisch
  8.  
  9.       # Tab: "Special elements" + "Form elements"
  10.       special < tmp.wizards.common
  11.       special.header = Speziell
  12.       special.elements {
  13.         # move form elements
  14.         mailform < tmp.wizards.forms.elements.mailform
  15.         search < tmp.wizards.forms.elements.search
  16.         login < tmp.wizards.forms.elements.login
  17.       }
  18.       special.show := addToList(mailform,search,login)
  19.  
  20.       #new custom tab
  21.       grids.header = Grids
  22.       grids.elements {
  23.         # already created TemplateObject
  24.         2cols50-50 {
  25.           title = 2 Spalten 50-50
  26.           description = 2spaltiges Container-Element, Breite 50%-50%
  27.           # path to TO icon may vary
  28.           icon = ../../../../typo3/../uploads/tx_templavoila/2-col-50-50.gif
  29.           # define ContentType
  30.           tt_content_defValues {
  31.             CType = templavoila_pi1
  32.             tx_templavoila_ds = fileadmin/templates/ds/fce/2 Spalten (fce).xml
  33.             # ID of TO
  34.             tx_templavoila_to = 2
  35.           }
  36.         }
  37.       }
  38.       # show all TO’s in list
  39.       grids.show = *
  40.  
  41.       fce < tmp.wizards.fce
  42.       # add fce TO’s
  43.       # fce.show = fce_2,fce_3
  44.  
  45.       plugins < tmp.wizards.plugins
  46.     }
  47.   }
  48. }

Wie das Ganze dann fertig aussieht, könnt ihr euch in den Screenshots ansehen.

Extension changepassword: Passwort ändern für Frontend User

Flagbit hat heute eine neue Version der Extension changepassword veröffentlicht. Die Extension wurde ursprünglich von Muhammed Alat entwickelt und bietet eine einfache Möglichkeit einer Passwort-ändern Funktion für Frontend-Benutzer. Mit der neuen Version übernimmt Flagbit die Wartung und Weiterentwicklung der Extension.

Zudem wurden in der aktuellen Version verschiedene Bugs gefixt und neue Features implementiert:

  • Verbesserung von Schreibfehlern bei Labels und Fehlermeldungen
  • TYPO3 4.6 Kompabilität
  • Support für andere Hash-Funktionen als MD5 der Extension saltedpasswords
  • Code-Refactorings in Hinblick auf bessere Objekt-Orientierung
  • Änderungen, um den Coding Guidelines von TYPO3 besser gerecht zu werden

Die Extension kann im TYPO3 Extension Repository herunter geladen werden:
http://typo3.org/extensions/repository/view/changepassword/current/

Zusätzlich gibt es für die Extension nun ein Repository auf GitHub. Jeder ist eingeladen die Extension auszuprobieren. Über jegliches Feedback, Bugreport, Changerequest mit und ohne Patch wären wir sehr dankbar.

General Assembly TYPO3 Association

Am Samstag fand in Basel die Generalversammlung der TYPO3 Association statt. Zentral war neben einer personellen Umstrukturierung der Beschluss einer neuen Geschäftsordnung mit massiven Auswirkungen auf die Struktur der TYPO3 Association.

Vor allem auf die Wahlberechtigungen innerhalb der Association haben die neuen “ByLaws” einen großen Einfluss. So sind nun alle 600 Mitglieder (Association Members) stimmberechtigt, zuvor war dieses Privileg nur den sechs Mitgliedern des Steering Commitees und den 6 Board-Mitgliedern vorbehalten war. Interessant an dem Vorgang ist, dass die alte Garde dies beschlossen und sich anschließend selbst aufgelöst hat. Nun wählen also alle Association Members das Commitee und dieses anschließend das Board. Die Gewaltenteilung ist nun ähnlich wie in einer Aktiengesellschaft und man kann sagen, dass die TYPO3 Association damit ein Stück demokratischer wird. Die neuen ByLaws findet Ihr hier.

Auch personell hat sich einiges getan. Folgende Posten wurden vergeben.

  • Chairman: Jürgen Egeling (ist geblieben)
  • First Assesor: Søren Schaffstein (ist geblieben)
  • Secretary: Stefan Busemann (löst Mario Rimann ab)
  • Cashier: Alain Veuve (zuvor Adrian Zimmerman)
  • Second Assesor: Frederic Gaus (löst Perer Pröll ab, dieser wechselt ins neu gewählte Gremium Expert Advisory Board).

Daneben wurde in der General Assembly das Budget der Association für 2012 bestimmt und Änderungen bei den Eintritts- bzw. jährlichen Mitgliedsbeiträgen diskutiert.

Weitere Informationen über die neue Struktur der TYPO3 Association findet man auf typo3.org.

TYPO3 4.6 steht zum Download bereit

Und wieder etwas neues aus der TYPO3-Welt. Nach FLOW3 steht seit gestern auch die neuste Version 4.6 von TYPO3 zum Download bereit. Die bereits angekündigten Änderungen und neuen Funktionen können nun also ausführlich getestet werden.

Die Arbeit mit TYPO3 sollte nun deutlich performanter werden, da das Caching-Framework nun per default in der neuen TYPO3-Instanz aktiviert ist und für mehr Leistung sorgt. Dies geschieht durch unmittelbaren Zugriff des TYPO3-Cores auf den Cache. Diese Standardisierung ermöglicht Entwicklern einfachere Optimierungsvorgänge. Die Systemextensions Extbase und Fluid wurden aktualisiert und verbessert, der neue XLIFF-Standard soll die Übersetzungsarbeit deutlich erleichtern. Interessant für Redakteure wird auch die Arbeit mit dem neuen Formular Inhaltselement. Dieses soll eine Formularerstellung mittels Drag & Drop sowie WYSIWYG-Editor ermöglichen und somit die Arbeit im Backend weiter erleichtern.

Trotz der gewohnten Betonung auf Rückwärtskompatibilität wird empfohlen die standardmäßig installierten Extensions saltedpasswords und rsaauth bei Updates manuell zu installieren, da sonst Komplikationen auftreten könnten. Ebenso sollte beachtet werden, dass mit dem Erscheinen von TYPO3 4.6 auch der Support zu TYPO3 4.3 beendet wird.

Für weitere Informationen sollten wie immer die Release Notes beachtet werden.

T3CON11 – Ein kleiner Rückblick

Auch für das Flagbit-Team war die T3Con2011 in Hanau natürlich ein Pflichttermin. Während das TYPO3-Team sich selbstverständlich an allen Tagen präsentierte, zeigte der Rest der Mannschaft vor allem beim Social Event am Freitagabend vollen Einsatz. Erwartungsmemäß gab es einige interessante Neuigkeiten rund um TYPO3.

Neben den Ankündigungen, dass typo3.org bald in einem neuen Gewand präsentiert wird und eine neue Version von TYPO3 4.6 erscheint, stand natürlich vor allem die Bekanntmachung des Startes von FLOW3 für den 20.Oktober diesen Jahres durch Chefentwickler Robert Lemke im Mittelpunkt. Flagbit konnte sich auf einer FLOW3-Schulung in Zürich vor kurzem über die Möglichkeiten des mächtigen Frameworks informieren, daher sind wir sehr auf den Start von FLOW3 gespannt. Dies war dementsprechend das meistdiskutierte Thema bei den vielen Gesprächen mit Fachleuten aus der CMS-Welt im Rahmen der T3CON. Ebenso wurde das unter dem Codenamen “Phoenix” entwickelte und auf FLOW3 basierende TYPO3 5.0 von vielen Speakern aufgegriffen und anschließend unter den Teilnehmern kontrovers besprochen. Doch auch sonst gab es wieder einige nette Gelegenheiten mit anderen Entwicklern und TYPO3-Interessierten ins Gespräch zu kommen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

In der entspannten Atmosphäre des Social Events sorgte dann passenderweise “Phoenix Disco” für die musikalische Untermalung, die bereits letztes Jahr auf der T3CON11 vertreten waren. Wir danken den Organisatoren für ein tolles Event für das wir im Verhältnis gar nicht so weit fahren mussten und freuen uns bereits auf nächstes Jahr!